Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Instandsetzungsarbeiten Klappbrücke Neue Mühle verzögern sich

Ausgabejahr 2021
Datum 30.03.2021

Die Verkehrsfreigabe der Klappbrücke Neue Mühle in Königs Wusterhausen verzögert sich. Alle Beteiligten arbeiten unermüdlich an der Fertigstellung.
Um Zeit und Kosten zu sparen wurde bei der Instandsetzung die Grundkonstruktion der alten Brücke verwendet.

Der Anbau der Sensorik startete am 29.03.2021. Das Justieren der Automatik und der Probebetrieb ist Mitte April 2021 abgeschlossen.
Nach Sicherstellung der vollen Funktionsfähigkeit des automatisierten Hebens und Senkens der Brücke erfolgt die Brückenprüfung sowie die bauvertragliche Abnahme des Bauwerkes.
Die Verkehrsfreigabe ist für den 01.05.2021 geplant.

Bis dahin bitten wir alle Bürgerinnen und Bürger, die den beschwerlichen Weg über die nicht barrierefreie Fußgängerbrücke nehmen müssen um Verständnis und noch etwas Geduld.

Die parallel laufende Instandsetzungsmaßnahme an den Schleusentoren und den Kammerwänden der Schleuse Neue Mühle wird nach aktuellem Bearbeitungsstand fristgemäß zum 31.03.2021 fertig gestellt.
Die Sportbootsaison kann rechtzeitig zu Ostern am 02.04.2021 beginnen.

Die Betriebszeiten der Schleusen finden Sie unter Schleusenbetriebszeiten.