Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Uferinstandsetzung Teltowkanal km 29,255 bis 31,334 beginnt im August 2020

Ausgabejahr 2020
Datum 01.08.2020

Im Auftrag des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Berlin werden am Teltowkanal von km 29,255 bis 31,334 zwischen Britzer Kreuz und Ernst Keller Brücke abschnittsweise drei Uferabschnitte instandgesetzt. .

• Abschnitt 1 TeK-km 29+255 – 29+305 linkes Ufer
• Abschnitt 2 TeK-km 29+560 – 29+640 rechtes Ufer
• Abschnitt 3 TeK-km 31+173 – 31+237 rechtes Ufer

Die Arbeiten beginnen im August 2020 und werden ca. 6 Monate andauern.

Veranlassung für die Unterhaltungsmaßnahme ist der schlechte Zustand der Uferbefestigungen. So zeigt sich in nahezu allen Abschnitten das gleiche Schadensbild mit Auslenkung der vorhandenen Ufersicherung (Stahlspundwand aus Kanaldielen) bis hin zum gänzlichen Versagen in Verbindung mit Versackungen der landseitigen Böschungen.
Alle vorhandenen Ufersicherungen erfüllen nicht mehr ihre statische Funktion und haben sich gefährlich in Richtung Fahrrinne geneigt.
Die Uferbereiche wurden land- und wasserseitig gesichert.
Die Ufer sollen nun durch die Instandsetzung der Fußsicherung mit einer Stahlspundwand und anschließendem Aufbau der landseitigen Böschung instandgesetzt werden.
Auftragnehmer für die im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung vergebene Bauleistung ist die Streicher Tief- und Ingenieurbau Jena GmbH & Co. KG NL Berlin Brandenburg aus Niederlehme.
Für alle Fragen im Zusammenhang mit der Baumaßnahme steht Ihnen Herr Dipl.-Ing. Frankenstein als Baubevollmächtigter des WSA Berlin zur Verfügung (thomas-kai.frankenstein@wsv.bund.de, 030-69532-347)

Pressemitteilung